Katzen Sprüche

Katzen zählen wahrscheinlich zu den eigenwilligsten Haustieren die man haben kann. Trotzdem wollen wir sie nicht mehr missen. Sie bereichern unser Zuhause, berühren unser Herz und sorgen für Abwechslung im Alltag. Unsere Katzen Sprüche sind genauso verspielt und lustig wie die Vierbeiner selbst und zaubern dem ein oder anderen garantiert ein Lächeln ins Gesicht.

Hunde brauchen ein Herrchen. Katzen haben Personal. - Katzen Sprüche

1. Hunde brauchen ein Herrchen. Katzen haben Personal.

 

2. Wenn du nicht mehr das faulste Wesen im Haus sein möchtest, schaff dir eine Katze an!

 

3. Frauen sind wie Katzen: Beide kann man nur zwingen, das zu tun, was sie selber mögen.
Colette

 

4. Wenn ich mit meiner Katze spiele, bin ich nie ganz sicher, ob nicht ich ihr Zeitvertreib bin.
Michel de Montaigne

 

5. Wirklich großartig ist, dass es Katzen in allen Varianten gibt. Man findet sie passend zu jeder Art der Persönlichkeit und der Laune. Aber unter dem Pelz lebt unverändert eine der freiesten Seelen der Welt.
Eric Gurney

 

6. Wenn ein Fisch die Bewegung des Wassers verkörpert, ihr Form verleiht, dann ist die Katze Diagramm und Muster der so viel feineren Luft.
Doris Lessing

 

7. Jeder, der eine Weile mit Katzen zusammengelebt hat, weiß, dass sie unendlich viel Geduld mit den Grenzen des menschlichen Verstandes haben.
Cleveland Amory

 

8. Wer einen Hund besitzt, der ihn anhimmelt, sollte auch einen Kater haben, der ihn ignoriert.

 

9. Alles was du brauchst ist Liebe und eine Katze.

 

10. Die Katzen halten keinen für eloquent, der nicht miauen kann.
Marie Ebner-Eschenbach

Katzen liegen nicht faul rum. Sie verschönern den Raum. - Katzen Sprüche

11. Gott erschuf die Katze, damit der Mensch einen Tiger zum Streicheln hat.
Victor Hugo

 

12. Könnte man den Menschen mit der Katze kreuzen, würde man damit den Menschen verbessern, aber die Katze verschlechtern.
Mark Twain

 

13. Als ich die Hand eines Menschen brauchte, reichte mir jemand seine Pfote.

 

14. Ich wünschte, ich könnte so mysteriös schreiben wie es Katzen sind.
Edgar Ellen Poe

 

15. Katzen sind geheimnisvoll. In ihnen geht mehr vor, als wir gewahr werden.
Sir Walter Scott

 

Auch Interessant:

 

16. Nicht alle Engel haben Flügel, manche haben Schnurrhaare.

 

17. Eine dösende Katze ist das Abbild perfekter Seligkeit.
Jules Champfleury

 

18. Ein Hund sitzt neben dir, während du arbeitest. Eine Katze sitzt auf deiner Arbeit.
Pam Brown

 

19. Es gibt Menschen, die verändern die Welt kraft ihrer Argumente; eine Katze liegt nur schläfrig herum, und ganz langsam verändert sich die Welt von alleine zu einer Welt voller Gemütlichkeit und Zufriedenheit.

 

20. Wo immer sich eine Katze niederlässt, wird sich das Glück einfinden.
Stanley Spencer

Wer mit Katzen spielt, darf Kratzer nicht scheuen. - Katzen Sprüche

21. Katzen erreichen mühelos, was uns Menschen versagt bleibt: durchs Leben zu gehen, ohne Lärm zu machen.
Ernest Hemingway

 

22. Der Weg zu meinem Herzen ist gepflastert mit Pfotenabdrücken.

 

23. Es heißt, dass Tiere es gerne haben, wenn man mit ihnen spricht. Katzen suchen von sich aus das Gespräch.
Walter Kempowski

 

24. Katzen wurden in die Welt gesetzt, um das Dogma zu widerlegen, alle Dinge seien geschaffen, um den Menschen zu dienen.
Paul Gray

 

25. Ob eine schwarze Katze Unglück bringt oder nicht, hängt davon ab, ob man ein Mensch ist, oder eine Maus.
Max O’Rell

 

26. Katzen liegen nicht faul rum. Sie verschönern den Raum.

 

27. Meine Katze guckt mich komisch an, wenn ich durch die Haustür komme. Ich glaube, sie wundert sich, dass ich einen Schlüssel für ihre Wohnung habe.

 

28. Eine lahme Katze ist mehr wert als ein schnelles Pferd, wenn der Palast voller Mäuse ist.

 

29. Die Katzen fallen immer auf ihre Pfoten.

 

30. Versonnen nehmen sie die edlen Haltungen der großen Sphinxe ein, die ausgestreckt in tiefen Einsamkeiten ruhen und zu entschlummern scheinen in endlosem Traum.
Charles Boudelaire

Nicht alle Engel haben Flügel, manche haben Schnurrhaare. - Katzen Sprüche

31. Wenn Katze und Maus sich einigen, hat der Bauer keine Chance.

 

32. Ich habe die Philosophen und die Katzen studiert, doch die Weisheit der Katzen ist letztlich um ein weites größer.
Hippolyte Taine

 

33. Nachts sind alle Katzen grau.
Ovid

 

34. Wer die Katze ins Wasser trägt, der trägt sein Glück aus dem Haus.

 

35. Katzen, diese Wesen, haben die unmenschliche Geduld der Erde; das ist ein Jahr, was für den Menschen nur eine Sekunde.
Christian Morgenstern

 

36. Was sind wir für Philosophen, wenn wir nichts von Ursprung und Bestimmung der Katzen wissen.
Henry David Thoreau

 

37. Die Katze gibt vor, zu schlafen, um desto klarer sehen zu können…
François-René de Chateaubriand

 

38. Das kleinste Katzentier ist ein Meisterstück.
Leonardo da Vinci

 

39. Erst schmeicheln, dann kratzen, das schickt sich für Katzen.

 

40. Wer mit Katzen spielt, darf Kratzer nicht scheuen.

 

41. Es gibt nichts Weicheres, nichts, was sich feiner, zarter und wertvoller anfühlt als das Fell einer Katze.
Guy de Maupassant

 

42. Das letzte, was ich einer Katze nachsagen würde, ist Harmlosigkeit!
Edward Paley

 

43. Meine Katzen haben regelmäßig alle Auseinandersetzungen darüber, wo man Krallen wetzen darf oder nicht, für sich entschieden.
Henning Mankell

 

44. Ein Hund wird sich an drei Tage Freundlichkeit drei Jahre lang erinnern, eine Katze wird drei Jahre Freundlichkeit nach drei Tagen vergessen.

 

45. Jemand der nicht bereit ist, seine Katze zu verwöhnen, bekommt niemals die Belohnung, die sie bereit ist, demjenigen zu schenken, der sie verwöhnt.
Mackenzie

 

46. Ich liebe die Katzen, weil ich mein Heim genieße und sie nach einer Weile dessen sichtbare Seele werden.
Jean Cocteau

 

47. Die Augen einer Katze sind Fenster, die uns in eine andere Welt blicken lassen.

 

48. Katzen leben nicht mit dir, sie verweilen bei dir!
Pam Brown

 

49. Wer eine Katze hat, braucht das Alleinsein nicht zu fürchten.
Daniel Defoe

 

50. Hunde kommen, wenn man sie ruft, Katzen kehren zu einem zurück.
Mary Bly

 

51. Ein Hund denkt: Sie lieben mich, sie pflegen mich, sie füttern mich. Sie müssen Götter sein. Eine Katze denkt: Sie lieben mich, sie pflegen mich, sie füttern mich. Ich muss ein Gott sein.

 

52. Es gibt zwei Möglichkeiten, vor dem Elend des Lebens zu flüchten: Musik und Katzen.
Albert Schweitzer

 

53. Ich liebe die Katzen, weil ich mein Heim genieße und sie nach einer Weile dessen sichtbare Seele weden.
Jean Cocteau

 

54. Auf leisen Pfoten kommen sie wie Boten der Stille, und sacht, ganz sacht, schleichen sie in unser Herz und besetzen es für immer mit aller Macht.
Eleonore Gualdi

 

55. Katzen sind Hunde mit Hochschulabschluss.
Grace Hodgson

 

56. Ein Haus ohne Katze ist wie ein Aquarium ohne Fisch.
Jean-Louis Hue

 

57. Müsste ein italienscher Designer ein Tier erfinden, käme bestimmt eine Katze dabei heraus. Sie ist windschnittig und einfach das schönste Tier auf der Welt.
Akif Pirinçci

 

58. Wer Katzen nicht mag, bekommt keine schöne Frau.

 

59. Wenn sich eine Katze wohlfühlt, kann sie ein unbeschreibliches Geräusch in ihrer Kehle rollen lassen. Es ist eines der schönsten Geräusche der Welt und man nennt es Schnurren.
Elke Heidenreich

 

60. Für blinde Seelen sind Katzen ähnlich. Für Katzenliebhaber ist jede Katze von Anbeginn an absolut einzigartig.
Jenny de Fries

 

61. Es heißt, dass Tiere es gerne haben, wenn man mit ihnen spricht. Katzen suchen von sich aus das Gespräch.
Walter Kempowski

 

62. Das Leben und dazu eine Katze, das ergibt eine unglaubliche Summe, ich schwör’s euch!
Rainer Maria Rilke

 

63. Die Ruhe in Perfektion zeigt sich in einer sitzenden Katze.
Jules Renard

 

64. Gibt es ein größeres Geschenk als die Liebe einer Katze?
Charles Dickens

 

65. Katzen sind Meister der Gelassenheit. Sie lassen sich durch nichts aus der Ruhe bringen, Weisheit aus Deutschland.

 

66. Für die Maus ist die Katze ein Löwe.

 

67. Niemand kann eine Katze wirklich verstehen. Es sei denn, er verwandle sich in eine Katze.
Alban Isidor Stolz

 

68. Das Tintenfass wird nie leer, wenn es darum geht, über Katzen zu schreiben.
Jean-Louis Hue

 

69. Eine Katze ist in jeder Position verkörperte Anmut.
Max Merten

 

70. Wenn man sich mit der Katze einlässt, riskiert man lediglich, bereichert zu werden.
Colette

 

71. Ohne ein paar Katzenhaare ist man nicht richtig eingerichtet.

 

72. Der lieblichste Ton auf der Welt ist das Schnurren einer Katze.

 

73. Katzen sitzen immer auf der falschen Seite der Tür. Lässt man sie raus, wollen sie rein. Lässt man sie rein, wollen sie raus,

 

74. In den meisten Betten haben bis zu sechs Katzen Platz. Ohne den legitimen Besitzer bis zu zehn.
Stephen Baker

 

75. Die Selbstachtung einer Katze ist außerordentlich.
Christian Morgenstern

 

76. Wenn Katzen zu dick werden, sollten sie Mausgleichssport treiben.

 

77. Eine Katze, die einen Kanarienvogel gefressen hat, kann deshalb noch nicht singen.

 

78. Was ist eigentlich eine Katze? Eine Korrektur der Schöpfung!
Victor Hugo

 

79. Wenn sich die Katzen putzen, gibt es gutes Wetter.

 

80. Die Katze weiß wohl, wem sie den Bart leckt.
Johann Wolfgang von Goethe

 

81. Ein Kätzchen ist für das Tierreich das, was eine Knospe für den Garten ist.
Robert Southey

 

82. Die Katze frisst gern frischen Fisch, aber ins Wasser geht sie nicht.

 

83. Die Katze lauert stumm und still, wenn sie Mäuse fangen will.

 

84. Niemand guckt so vorwurfsvoll, wie eine Katze, die darauf wartet gefüttert zu werden.
Henry James

 

85. Die Katze ist nicht mein Gefangener, sondern ein unabhängiges Wesen von fast gleichem Status, das zufällig im selben Haus lebt, wie ich.
Konrad Lorenz

 

86. Jeder Katzenhasser wird als Maus wiedergeboren.

 

87. Katze verstehen jedes Wort, wenn es ums Essen geht.

 

88. Statt die Katze zu verjagen, stell den Teller weg.

 

89. Die Katzen sind Katzen, kurz gesagt, und ihre Welt ist die der Katzen, von einem Ende bis zum Anderen.
Rainer Maria Rilke

 

90. Wenn die Maus die Katze auslacht, ist bestimmt ein Loch in der Nähe.

 

91. Hunde können auf`s Wort hören, Katzen auch…machen dies nur, wenn sie Lust darauf verspüren.

 

92. Auch Katzen beherrschen aus Instinkt die Grundregel: Bei Übergewicht stets vorteilhafte Posen einzunehmen
Jenny de Vries

 

93. Für eine Katze gibt es keinen triftigen Grund, einem anderen Tier zu gehorchen, auch wenn es auf zwei Beinen steht.
Sarah Thompson

 

94. Ein Leben ohne Katze ist möglich, aber sinnlos.
Johann Wolfgang von Goethe

 

95. Man kann sich einen Hund halten, aber Katzen halten sich Menschen, denn sie betrachten sie als brauchbare Haustiere.
Jenny de Vries

 

96. Fällt ihre Katze vom Baum, gehen sie besser ins Haus um zu lachen.
Patricia Hitchcock

 

97. Wenn die Katze ein Pferd wäre, könnte man die Bäume raufreiten.

 

98. Die Katze fraß den Saumagen, jetzt kann sie nicht mehr Mau sagen.

 

99. Eine Katze in Handschuhen fängt keine Mäuse.
Benjamin Franklin

 

100. Hätten die Katzen Flügel, wären die Spatzen seltene Vögel.