Tiefgründige Sprüche

Manchmal im Leben stoßen wir auf Sprüche, Zitate, Redewendungen oder Weisheiten, die uns nicht mehr loslassen. Es sind tiefgründige Sprüche die zum Nachdenken anregen und uns manchmal sogar mehrere Wochen lang im Gedächtnis bleiben. Sie regen zum philosophieren an und liefern nicht selten mehr Fragen als Antworten. Das ist wahrscheinlich auch der Grund warum wir solche Worte gerne lesen. Der Mensch braucht ab und an einfach mal einen Denkanstoß. Gerade im monotonen Alltag ist das eine willkommene Abwechslung. Wer weiß was sich daraus entwickelt…

Derjenige ohne Träume ist derjenige ohne Flügel von Muhammad Ali - Tiefgründige Sprüche

Derjenige ohne Träume ist derjenige ohne Flügel von Muhammad Ali – Tiefgründige Sprüche

1. Je länger ich lebe, desto mehr erkenne ich, dass es die Beziehung ist, die am meisten Bedeutung hat.
William Shatner

 

2. Behindere deine Kinder nicht, indem du ihnen das Leben leicht machst.
Robert A. Heinlein

 

3. Es ist leichter, starke Kinder zu erziehen, als gebrochene Männer zu reparieren.
Frederick Douglass

 

4. Tausend Worte werden keinen so tiefen Eindruck hinterlassen wie eine Tat.
Henrik Ibsen

 

5. Beurteile einen Menschen nach seinen Fragen und nicht nach seinen Antworten.
Voltaire

 

6. Stagnation ist der Anfang vom Ende!
Sokrates

 

7. Denke an große Dinge, aber genieße kleine Freuden.
Jackson Brown Jr.

 

8. Du kannst dich nicht auf deine Augen verlassen, wenn deine Vorstellungskraft unscharf ist.
Mark Twain

 

9. Wir müssen lernen, entweder als Brüder miteinander zu leben oder als Narren unterzugehen.
Martin Luther King

 

10. Der gegenwärtige Moment ist voll von Freude und Glück. Wenn du achtsam bist, wirst du es sehen.
Thich Nhat Hanh

Was im Leben am wichtigsten ist, ist oft unsichtbar von Duane Elgin - Tiefgründige Sprüche

Was im Leben am wichtigsten ist, ist oft unsichtbar von Duane Elgin – Tiefgründige Sprüche

11. Gemeinsam können wir uns jeder Herausforderung stellen, die so tief wie der Ozean und so hoch wie der Himmel ist.
Sonia Gandhi

 

12. Ein Leben ohne Liebe ist wie ein Baum ohne Blüten und Früchte.
Khalil Gibran

 

13. Das Leben ist kein Problem, das es zu lösen gilt, sondern eine Realität, die es zu erfahren gilt.
Soren Kierkegaard

 

14. Sei regelmäßig und ordentlich in deinem Leben, damit du ungestüm und originell in deiner Arbeit sein kannst.
Gustave Flaubert

 

15. Der Wind heult, aber der Berg bleibt still.

 

Auch Interessant:

 

16. Es kommt nicht darauf an, was ein Mensch hat oder nicht hat, sondern darauf, was er oder sie zu verlieren fürchtet.
Nicholas Nassim

 

17. Der Mann, der einen Berg abträgt, beginnt damit, kleine Steine wegzutragen.
William Faulkner

 

18. Sei du selbst; alle anderen sind schon vergeben.
Oscar Wilde

 

19. Träume haben immer nur einen Besitzer. Deshalb sind Träumer einsam.
William Faulkner

 

20. Ich würde lieber auf meinen Füßen sterben als auf meinen Knien leben.
Euripides

Denke an große Dinge, aber genieße kleine Freuden von Jackson Brown Jr. - Tiefgründige Sprüche

Denke an große Dinge, aber genieße kleine Freuden von Jackson Brown Jr. – Tiefgründige Sprüche

21. Wahre Freundschaft ist eine sehr langsam wachsende Pflanze.
George Washington

 

22. Jeder Heilige hat eine Vergangenheit, und jeder Sünder hat eine Zukunft.
Oscar Wilde

 

23. Dinge mögen zu denen kommen, die warten, aber nur die Dinge, die von denen übrig bleiben, die sich beeilen.
Abraham Lincoln

 

24. Zu wissen, was getan werden muss, beseitigt die Angst.
Rosa Parks

 

25. Wenn du noch nie unter Tränen gegessen hast, weißt du nicht, wie das Leben schmeckt.
Johann Wolfgang von Goethe

 

26. Die meisten Menschen würden lieber sterben, als zu denken; in der Tat tun sie das.
Bertrand Russell

 

27. Jeder Mensch wird als viele Menschen geboren und stirbt als ein einziger.
Martin Heidegger

 

28. Die Welt, wie wir sie geschaffen haben, ist ein Prozess unseres Denkens. Sie kann nicht verändert werden, ohne dass wir unser Denken ändern.
Albert Einstein

 

29. Toleranz ist gut, aber nicht gegenüber den Intoleranten.
Wilhelm Busch

 

30. Ich denke nicht an all das Elend, sondern an die Schönheit, die noch bleibt.
Anne Frank

Ein Leben ohne Liebe ist wie ein Baum ohne Blüten und Früchte von Khalil Gibran - Tiefgründige Sprüche

Ein Leben ohne Liebe ist wie ein Baum ohne Blüten und Früchte von Khalil Gibran – Tiefgründige Sprüche

31. Das Leben ist in uns selbst und nicht im Äußeren.
Fjodor Dostojewski

 

32. Ich möchte wie Wasser sein. Ich möchte durch die Finger gleiten, aber ein Schiff aufhalten.
Michelle Williams

 

33. Was im Leben am wichtigsten ist, ist oft unsichtbar.
Duane Elgin

 

34. Die Wahrheit ist, dass dich jeder verletzen wird. Du musst nur die finden, für die es sich zu leiden lohnt.
Bob Marley

 

35. Lass dich nicht von dem Bedürfnis verleiten, gemocht zu werden: Es ist besser, respektiert oder sogar gefürchtet zu werden.
Robert Greene

 

36. Liebe bedeutet, sich ohne Garantie zu verpflichten, sich ganz hinzugeben, in der Hoffnung, dass unsere Liebe in der geliebten Person Liebe hervorrufen wird. Liebe ist ein Akt des Glaubens, und wer wenig Glauben hat, hat auch wenig Liebe.
Erich Fromm

 

37. Das Leben ist zu tief für Worte, also versuche nicht, es zu beschreiben, sondern lebe es einfach.
C. S. Lewis

 

38. Das Leben schrumpft oder dehnt sich aus, je nachdem, wie viel Mut man hat.
Anais Nin

 

39. Derjenige ohne Träume ist derjenige ohne Flügel.
Muhammad Ali

 

40. Wenn du aus einem Gefühl der Verpflichtung heraus lebst, bist du ein Sklave.
Dr. Wayne Dyer

 

41. Je mehr du weißt, wer du bist und was du willst, desto weniger lässt du dich von Dingen aus der Ruhe bringen.
Stephanie Perkins

 

42. Zweifel ist ein unangenehmer Zustand, aber Gewissheit ist ein lächerlicher.
Voltaire

 

43. Manchmal muss man die Augen schließen, damit man die wahre Schönheit sehen kann.
Kilian Jornet

 

44. Wenn die Leute mit mir übereinstimmen, habe ich immer das Gefühl, dass ich falsch liegen muss.
Oscar Wilde

 

45. Ich rebelliere, also existiere ich.
Albert Camus

 

46. Für jede Minute, die du wütend bist, verlierst du 60 Sekunden Glück.
Ralph Waldo Emerson

 

47. Du musst die Dinge tun, von denen du glaubst, dass du sie nicht tun kannst.
Eleanor Roosevelt

 

48. Es ist besser, ein sinnvolles Leben zu haben und etwas zu bewirken, als nur ein langes Leben zu haben.
Bryant H. McGill

 

49. Die Fülle des Lebens ist nur im gegenwärtigen Augenblick zugänglich.
Eckhart Tolle

 

50. Du wirst nicht für deinen Zorn bestraft, du wirst durch deinen Zorn bestraft werden.
Buddha

 

51. Vielleicht suchst du zwischen den Zweigen, was nur in den Wurzeln erscheint.
Rumi

 

52. Geh nicht vor mir, ich kann dir nicht folgen. Geh nicht hinter mir, ich darf nicht führen. Geh einfach neben mir und sei mein Freund.
Albert Camus

 

53. Viele erhalten Ratschläge, nur die Weisen profitieren davon.
Harper Lee

 

54. Du bist nur so frei, wie du denkst, dass du frei bist, und die Freiheit wird immer so real sein, wie du glaubst, dass sie es ist.
Robert M. Drake

 

55. Gott ist ein Komödiant, der vor einem Publikum spielt, das zu viel Angst hat zu lachen.
Voltaire

 

56. Nimm das Leben einen Schritt nach dem anderen, schau nach vorne in deine Zukunft, hör auf, zurückzuschauen und die Vergangenheit zu bedauern, die Vergangenheit ist Vergangenheit, denn sie ist nicht von Dauer!
Abhishek Tiwari

 

57. Alles wird interessant, wenn man es lange genug betrachtet.
Gustave Flaubert

 

58. Die Liebe ist die Torheit der Menschen und die Weisheit Gottes.
Victor Hugo

 

59. Sei glücklich für diesen Moment. Dieser Augenblick ist dein Leben.
Omar Khayyam

 

60. Genie ist die Wiederherstellung der Kindheit nach Belieben.
Arthur Rimbaud

 

61. Im Leben geht es nicht darum, gute Karten zu haben, sondern darum, ein schlechtes Blatt gut zu spielen.
Robert Louis Stevenson

 

62. Ein Freund ist jemand, der alles über dich weiß und dich trotzdem liebt.
Elbert Hubbard

 

63. Wenn du dich von der Dunkelheit abwendest, bedeutet das nicht, dass die Dunkelheit sich von dir abwendet.
Jennifer Donnelly

 

64. Wer seiner eigenen Sache nicht treu ist, kann sich nicht den Respekt der anderen verschaffen.
Albert Einstein

 

65. Das Glück ist wie die Schlösser in den Märchen, deren Tore von Drachen bewacht werden: man muss kämpfen, um es zu erobern.
Alexandre Dumas

 

66. Wir leben von dem, was wir bekommen, aber wir leben von dem, was wir geben.
Winston Churchill

 

67. Das Wichtigste im Leben ist zu lernen, wie man Liebe austeilt und wie man sie hereinlässt.
Morrie Schwartz

 

68. Alle Verallgemeinerungen sind gefährlich, auch diese.
Alexandre Dumas

 

69. Der Durchschnittsmensch konsumiert. Die Weisen schaffen.
Maxime Lagacé

 

70. Der Grund, warum wir mit Unsicherheit zu kämpfen haben, liegt darin, dass wir unsere Hintergründe mit den Highlights der anderen vergleichen.
Stephen Furtick

 

71. Worauf es im Leben ankommt, ist das, was dir am Herzen liegt und worum du dich weiterhin bemühst, es zu erhalten.
Nokwethemba Nkosi

 

72. Ich habe nie zugelassen, dass meine Schulbildung meine Erziehung beeinträchtigt.
Mark Twain

 

73. Wir denken selten an das, was wir haben, aber immer an das, was uns fehlt.
Arthur Schopenhauer

 

74. Wenn ich mich selbst liebe, liebe ich dich. Wenn ich dich liebe, liebe ich mich selbst.
Rumi

 

75. Ich finde, dass die Meinung einer Ente über mich sehr stark davon abhängt, ob ich Brot habe oder nicht.
Mitch Hedberg

 

76. Tote Menschen erhalten mehr Blumen als Lebende, weil das Bedauern stärker ist als die Dankbarkeit.
Anne Frank

 

77. Gute Freunde helfen dir, wichtige Dinge wiederzufinden, wenn du sie verloren hast… dein Lächeln, deine Hoffnung und deinen Mut.
Doe Zantamata

 

78. Der moderne Mensch hat ein neues Laster gefunden: die Schnelligkeit.
Aldous Huxley

 

79. Herausforderungen sind es, die das Leben interessant machen. Sie zu überwinden ist das, was das Leben sinnvoll macht.
Joshua Marine

 

80. Klugheit ist nicht Weisheit.
Euripides

 

81. Nur in unseren dunkelsten Stunden können wir die wahre Kraft des strahlenden Lichts in uns selbst entdecken, dass nie und nimmer gedämpft werden kann.
Doe Zantamata

 

82. Aufmerksam zu sein, das ist unsere unendliche und richtige Arbeit.
Mary Oliver

 

83. Sein Herz zu verlieren ist die beste Art zu entdecken, dass man eins hat.

 

84. Wer etwas wagt, verliert für einen Moment den Halt. Es nicht zu wagen, bedeutet, sich selbst zu verlieren.
Søren Kierkegaard

 

85. Die größte Gefahr für die meisten von uns ist nicht, dass unser Ziel zu hoch ist und wir es verfehlen, sondern dass es zu niedrig ist und wir es erreichen.
Michel Angelo

 

86. Je stiller du wirst, desto mehr kannst du hören.
Rumi

 

87. Es ist mir egal, dass sie meine Idee gestohlen haben. Mich stört, dass sie keine eigene haben.
Nikola Tesla

 

88. Das Leben wird nicht an der Anzahl der Atemzüge gemessen, die wir machen, sondern an den Momenten, die uns den Atem rauben.
Maya Angelou

 

89. Man kann die Menschen zur Vernunft bringen, indem man sie dazu verleitet, dass sie selbst denken.
Voltaire

 

90. Um in den Augen der einen wirklich positiv zu sein, muss man riskieren, in den Augen der anderen negativ zu erscheinen.
Criss Jami

 

91. Es ist nicht so sehr die Hilfe unserer Freunde, die uns hilft, sondern das sichere Wissen, dass sie uns helfen werden.
Epikur

 

92. Selbst, wenn ich wüsste, dass morgen die Welt unterginge, würde ich trotzdem meinen Apfelbaum pflanzen.
Martin Luther

 

93. Die besten und schönsten Dinge auf dieser Welt kann man nicht sehen oder gar hören, sondern man muss sie mit dem Herzen fühlen.
Helen Keller

 

94. Die Dummheit liegt darin, Schlüsse ziehen zu wollen.
Gustave Flaubert

 

95. Ein reines Gewissen ist das sichere Zeichen für ein schlechtes Gedächtnis.
Mark Twain

 

96. Dein Schmerz ist das Zerbrechen der Schale, die deinen Verstand umschließt.
Kahlil Gibran

 

97. Gehe immer zu weit, denn dort wirst du die Wahrheit finden.
Albert Camus

 

98. Im Leben kannst du gegen alles kämpfen, aber nicht gegen deine Gefühle.

 

99. Du hast keinen Fehler gemacht, sondern eine bewusste Entscheidung getroffen.

 

100. Das Glück liegt im Inneren. Es hat nichts damit zu tun, wie viel Beifall du bekommst oder wie viele Leute dich loben. Glück kommt, wenn du glaubst, dass du etwas wirklich Sinnvolles getan hast.
Martin Yan

 

Was sind tiefgründige Sprüche?

Tiefgründige Sprüche sind diese Art von Sprüchen und Zitaten, die uns sofort in ihren Bann ziehen. Ein kurzer Satz reicht hier schon aus, um uns in den Denkermodus zu versetzen. Nicht ohne Grund rätseln und philosophieren Menschen über manche Themen schon Jahrhunderte lang, um die Rätsels Lösung zu finden. Der Sinn des Lebens? Gibt es einen Gott? Wie begann alles? Aber auch irdischere Fragen lassen uns nachts nicht einschlafen.

 

Leben ist Veränderung

Ob wir es wollen oder nicht – das Leben verändert sich permanent. Der Status Q ist meist nur ein paar Wochen lang gültig. Man wird älter, sammelt Erfahrung und sieht die Dinge mit steigendem Alter immer wieder anders. Manche beobachten diese Veränderung negativ, jedoch hilft sie uns lebensfähig zu bleiben, indem sie uns immer wieder an die entsprechenden Lebensumstände anpassen lässt. Auch wenn uns Trauer, Schmerz und Verlust auf diesem Weg begleiteten, so sichert uns die Veränderung das Leben. Sprüche die zum Nachdenken anregen, können uns solche neuen Wege oder Lebensanpassungen aufzeigen. Natürlich fällt man nicht immer die richtigen Entscheidungen, aber man bewegt sich und bleibt nicht stehen.

 

Von wem stammen tiefgründige Sprüche?

Tiefgründige Sprüche sind oft Zitate von bekannten Persönlichkeiten. Natürlich gibt es auch mal Redewendungen die von Generation zu Generation überliefert wurden, aber meist sind es Sprüche die von Menschen stammen, die einen gewissen Bekanntheitsgrad innehatten. Philosophen, Politiker, Schriftsteller oder bekannte Wissenschaftler – weise Worte kann man nicht an einen Berufszweig festmachen. Mit philosophischen Sprüchen werden gerne Personen wie Heraklit, Edmund Burke oder Georg Christoph Lichtenberg in Verbindung gebracht. Aber auch Albert Einstein, George Orwell oder Buddha wird gerne als Referenz genommen.

 

Der Mensch grübelt gerne

Auch wenn wir es Aufgrund der täglichen Routine immer mehr verlernen, der Mensch denkt gerne nach. In manchen Momenten denken wir zu viel und manchmal zu wenig. Fakt ist jedoch das wir gerne unserer Fantasie freien Lauf lassen. Leider wird diese Fähigkeit mit den Jahren immer schwächer, was Schade ist. In jungen Jahren sind wir euphorisch und alles ist machbar und mit jedem Geburtstag verlieren wir gefühlt diese einzigartige Gabe. Dabei ist es die Fähigkeit zum Nachdenken, forschen und philosophieren, was den Menschen ausmacht.

 

Warum sind tiefgründige Sprüche so beliebt?

Der Mensch denkt gerne über sein Leben nach. Das ist eine Tatsache die es immer geben wird. Egal ob in der Vergangenheit oder in der Zukunft – wir lieben es über Dinge nachzudenken. Tiefgründige Sprüche liefern hier genau den Treibstoff, den unser Gehirn benötigt. Dafür reichen nur wenige, ausgewählte Worte um unseren Denkapparat zu starten. Die Liebe, das Leben oder der gern gesuchte Sinn hinter allem liefern hier genug Antrieb um Tage, Wochen oder sogar monatelang zu grübeln.

 

Was wäre, wenn?

Eine Frage die sich jeder, wirklich jeder schonmal gestellt hat. Was wäre, wenn ich weiter zur Schule gegangen wäre? Was wäre, wenn ich jemanden anderes geheiratet hätte? Es gibt wohl tausend Fragen die einem durch den Kopf schießen, wenn man über sein Leben nachdenkt. Die oben genannten Weisheiten geben darauf keine Antworten, sie können aber den Blick aufs Leben entsprechend beeinflussen. Oft ist nur der entsprechende Blickwinkel ausschlaggebend, der ein Leben positiv oder negativ erscheinen lässt. In vielen Fällen geht es uns gut, wir sehen es nur nicht…

 

Ein Leben – unendliche Möglichkeiten

Tiefgründige Sprüche regen nicht nur die grauen Zellen an, sondern liefern auch entsprechende Motivation, um neue Abenteuer zu erleben. Wer sich Weisheiten von Voltaire oder Sokrates durchliest, wird manchmal schon fast zum Handeln gezwungen. Zitate wie „Stagnation ist der Anfang vom Ende!“ machen nachdenklich und provozieren eine Reaktion. Das Leben bietet so viele Möglichkeiten, dass es schon fast erschreckend ist, was man alles machen kann. Wir müssen nur beginnen…

 

Nimm Dir die Zeit zum Nachdenken

Klingt banal, hilft aber ungemein. Schule, Arbeit, Familie oder andere Verpflichtungen lassen unsere Zeit im Fluge vergehen. Ehe man sich versieht ist man 20, dann 30, 40 und so weiter… Der Alltag ist oft schon so verplant, dass wir keine Zeit zum Nachdenken haben. Manchmal muss man sich einfach mal eine Auszeit gönnen, damit Ruhe einkehrt. Nimm Dir die paar Minuten oder Stunden und suche Dir ein ruhiges Plätzchen und philosophiere über diese tiefgründigen Sprüche. Vielleicht ist es der Anfang von etwas ganz Besonderem…