100 »Bruce Lee Zitate« [Für das nächste Level]

1. Bete nicht für ein leichtes Leben, bete für die Kraft, ein schwieriges Leben zu ertragen.

 

2. Wissen wird dir Macht geben, aber Charakter Respekt.

 

3. Der Schlüssel zur Unsterblichkeit liegt darin, ein Leben zu leben, das es wert ist, dass man sich daran erinnert.

 

4. Ich fürchte nicht den Mann, der einmal 10.000 Tritte geübt hat, aber ich fürchte den Mann, der einen Tritt 10.000 Mal geübt hat.

 

5. Passe an, was nützlich ist, verwerfe, was nutzlos ist, und füge hinzu, was dir eigen ist.

 

6. Zum Teufel mit den Umständen; ich schaffe Gelegenheiten.

 

7. Sei glücklich, aber niemals zufrieden.

 

8. Wenn du zu viel Zeit damit verbringst, über eine Sache nachzudenken, wirst du sie nie zu Ende bringen.

 

9. Ein weiser Mann kann aus einer dummen Frage mehr lernen als ein Narr aus einer weisen Antwort.

 

10. Wie du denkst, so sollst du werden.

Sei glücklich, aber niemals zufrieden. - Bruce Lee Zitate

11. Fehler sind immer verzeihlich, wenn man den Mut hat, sie zuzugeben.

 

12. Je mehr wir die Dinge schätzen, desto weniger schätzen wir uns selbst.

 

13. Ich bin nicht auf dieser Welt, um deine Erwartungen zu erfüllen, und du bist nicht auf dieser Welt, um meine zu erfüllen.

 

14. Wenn du allem, was du tust, immer Grenzen setzt, sei es körperlich oder sonst wie, wird sich das auf deine Arbeit und dein Leben übertragen. Es gibt keine Grenzen. Es gibt nur Plateaus, und dort darfst du nicht bleiben, du musst darüber hinausgehen.

 

15. Nimm die Dinge, wie sie sind. Schlage zu, wenn du schlagen musst. Tritt, wenn du treten musst.

 

Auch Interessant:

 

16. Kunst erfordert die vollständige Beherrschung von Techniken, die durch Reflexion in der Seele entwickelt werden.

 

17. Es geht nicht um ein tägliches Mehr, sondern um ein tägliches Weniger. Hacke dich an den unwesentlichen Dingen ab.

 

18. Der Geist des Individuums wird durch seine dominierenden Denkgewohnheiten bestimmt.

 

19. Wenn du das Leben liebst, verschwende keine Zeit, denn Zeit ist das, woraus das Leben besteht.

 

20. Wähle das Positive. Du hast eine Wahl. Du bist der Herr über deine Einstellung. Wähle das Positive, das Konstruktive. Optimismus ist ein Glaube, der zum Erfolg führt.

 

21. Wenn du denkst, etwas sei unmöglich, machst du es nur unmöglich.

 

22. Du musst formlos sein, formlos, wie Wasser. Wenn du Wasser in eine Tasse gießt, wird es zur Tasse. Wenn du Wasser in eine Flasche gießt, wird es zur Flasche. Wenn du Wasser in eine Teekanne gießt, wird es zur Teekanne. Wasser kann tropfen und es kann krachen. Werde wie das Wasser, mein Freund.

 

23. Angst kommt von Unsicherheit. Wir können die Angst in uns beseitigen, wenn wir uns selbst besser kennen.

 

24. Das Leben selbst ist dein Lehrer, und du befindest dich in einem Zustand des ständigen Lernens.

 

25. Wissen ist nicht genug. Wir müssen es anwenden. Wollen ist nicht genug. Wir müssen es tun.

Zum Teufel mit den Umständen; ich schaffe Gelegenheiten. - Bruce Lee Zitate

26. Das Leben ist weit, grenzenlos. Es gibt keine Grenze, keine Begrenzung.

 

27. Ein Ziel ist nicht immer dazu da, um erreicht zu werden, oft dient es nur dazu, etwas anzustreben.

 

28. Lernen ist niemals kumulativ. Es ist eine Bewegung des Wissens, die keinen Anfang und kein Ende hat.

 

29. Der Feind der Entwicklung ist diese Schmerzphobie, die Unwilligkeit, ein winziges bisschen Leid zu ertragen.

 

30. Diejenigen, die sich nicht bewusst sind, dass sie in der Dunkelheit wandeln, werden niemals das Licht suchen.

 

31. Meine Frau und ich sind nicht eins und eins. Wir sind zwei Hälften, die ein Ganzes ergeben. Man muss sich anstrengen, um eine Familie zu sein. Zwei Hälften, die zusammenpassen, sind effizienter, als wenn eine Hälfte allein wäre.

 

32. Die Vorbereitung auf morgen ist harte Arbeit heute.

 

33. Die Schlachten des Lebens gehen nicht immer an den stärkeren oder schnelleren Mann. Aber früher oder später gewinnt der Mann, der glaubt, dass er es kann.

 

34. Fürchte dich nicht vor dem Versagen. Nicht das Scheitern, sondern ein niedriges Ziel ist das Verbrechen. Bei großen Versuchen ist es sogar ruhmreich, zu scheitern.

 

35. Für mich liegt das Besondere an der Kampfkunst in ihrer Einfachheit. Der einfache Weg ist auch der richtige Weg, und Kampfkunst ist überhaupt nichts Besonderes; je näher man dem wahren Weg der Kampfkunst kommt, desto weniger Verschwendung von Ausdrucksmöglichkeiten gibt es.

 

36. Ein Kampf wird nicht durch einen Schlag oder Tritt gewonnen. Entweder du lernst, auszuhalten, oder du stellst einen Leibwächter ein.

 

37. Der Augenblick ist Freiheit. Ich könnte nicht nach einem starren Zeitplan leben. Ich versuche, frei von Moment zu Moment zu leben, die Dinge geschehen zu lassen und mich ihnen anzupassen.

 

38. Das Wort „Superstar“ ist eine Illusion.

 

39. Sei immer du selbst, drück dich selbst aus, hab Vertrauen in dich selbst, geh nicht raus und such dir eine erfolgreiche Persönlichkeit und kopiere sie.

 

40. Kunst ist der Weg zum Absoluten und zur Essenz des menschlichen Lebens. Das Ziel der Kunst ist nicht die einseitige Förderung von Geist, Seele und Sinnen, sondern die Öffnung aller menschlichen Fähigkeiten – Denken, Fühlen, Wollen – für den Lebensrhythmus der Naturwelt. So wird die stimmlose Stimme gehört und das Ich in Einklang mit ihr gebracht.

 

41. Wenn man liebt, braucht man keine Ideologie der Liebe zu haben.

 

42. Die Wirklichkeit wird sichtbar, wenn man aufhört zu vergleichen. Es gibt nur das, was ist, wenn es überhaupt keinen Vergleich gibt, und mit dem zu leben, was ist, bedeutet, friedlich zu sein.

 

43. Der Künstler aus zweiter Hand, der blind seinem Sensei oder Sifu folgt, akzeptiert dessen Muster. Das Ergebnis ist, dass sein Handeln und, was noch wichtiger ist, sein Denken mechanisch werden. Seine Reaktionen werden automatisch, nach festgelegten Mustern, was ihn eng und begrenzt macht.

 

44. Wenn du morgen keinen Fehler machen willst, sprich heute die Wahrheit.

 

45. Der Sportler, der durch Krafttraining Muskeln aufbaut, sollte darauf achten, dass er gleichzeitig ausreichend an seiner Schnelligkeit und Beweglichkeit arbeitet. Ohne diese Eigenschaften ist ein starker Mann im Kampf wie der Stier mit seiner kolossalen Kraft, der den Matador vergeblich verfolgt, oder wie ein Lastwagen mit niedrigem Gang, der ein Kaninchen jagt.

 

46. Angeben ist die Vorstellung des Narren von Ruhm.

 

47. Kümmere dich nicht darum, wer recht oder unrecht hat, oder wer besser ist als du. Sei nicht dafür oder dagegen.

 

48. Wenn du schwimmen lernen willst, springe ins Wasser. Auf dem Trockenen wird dir keine Geisteshaltung helfen.

 

49. Beachte, dass der steifste Baum am leichtesten zu brechen ist, während der Bambus oder die Weide überleben, indem sie sich mit dem Wind biegen.

 

50. Man sollte in Harmonie mit der Stärke und Kraft der Opposition sein, nicht in Opposition zu ihr. Das bedeutet, dass man nichts tun sollte, was nicht natürlich oder spontan ist. Das Wichtigste ist, dass man sich in keiner Weise überfordert.

Bretter schlagen nicht zurück. - Bruce Lee Zitate

51. Ein guter Lehrer schützt seine Schüler vor seinem eigenen Einfluss.

 

52. Das wahre Leben ist ein Leben für andere.

 

53. Was du gewohnheitsmäßig denkst, bestimmt weitgehend, was du letztendlich wirst.

 

54. Selbsterkenntnis hat mit Beziehungen zu tun. Sich selbst zu kennen, bedeutet, sich selbst im Zusammenspiel mit einer anderen Person zu studieren. Eine Beziehung ist ein Prozess der Selbsteinschätzung und Selbstoffenbarung. Eine Beziehung ist ein Spiegel, in dem man sich selbst entdeckt. Sein heißt in Beziehung sein.

 

55. Es geht nicht darum, wie viel man gelernt hat, sondern wie viel man von dem, was man gelernt hat, aufgenommen hat.

 

56. Verwende nur das, was funktioniert, und nimm es von jedem Ort, an dem du es finden kannst.

 

57. Die Zweifler sagten: „Der Mensch kann nicht fliegen.“ Die Macher sagten: „Vielleicht, aber wir werden es versuchen“, und schwebten schließlich in der Morgenröte, während die Ungläubigen von unten zusahen.

 

58. Der Besitz von etwas beginnt im Geist.

 

59. Keinen Weg als Weg benutzen, keine Begrenzung als Begrenzung haben.

 

60. Wenn es einen Gott gibt, dann ist er im Inneren. Du bittest Gott nicht darum, dir Dinge zu geben. Du bist auf Gott angewiesen, was dein inneres Thema angeht.

 

61. Kenne den Unterschied zwischen einer Katastrophe und einer Unannehmlichkeit. Zu erkennen, dass es nur eine Unannehmlichkeit ist, dass es keine Katastrophe ist, sondern nur eine Unannehmlichkeit, ist Teil des Erwachsenwerdens, Teil des Aufwachens.

 

62. Erlaube negativen Gedanken nicht, in deinen Geist einzudringen, denn sie sind das Unkraut, das das Vertrauen erstickt.

 

63. Ein schnelles Temperament wird dich früh genug zum Narren machen.

 

64. Das Leben ist niemals Stillstand. Es ist ständige Bewegung, unrhythmische Bewegung, wie wir als ständige Veränderung. Die Dinge leben, indem sie sich bewegen, und sie gewinnen an Kraft, während sie gehen.

 

65. Jetzt sehe ich, dass ich niemals das Licht finden werde. Es sei denn, ich bin, wie die Kerze, mein eigener Brennstoff, und mich selbst verzehre.

 

66. Ich lehre dich nichts. Ich helfe dir nur, dich selbst zu erforschen.

 

67. Liebe ist wie eine Freundschaft, die Feuer fängt. Am Anfang ist sie eine Flamme, sehr schön, oft heiß und heftig, aber doch nur leicht und flackernd. Wenn die Liebe älter wird, reifen unsere Herzen, und unsere Liebe wird wie Kohlen, tief brennend und unauslöschlich.

 

68. Leere deinen Becher, damit er gefüllt werden kann; werde leer, um Ganzheit zu erlangen.

 

69. In der Mitte des Chaos liegt die Chance.

 

70. Nur die Selbstgenügsamen stehen allein. Die meisten Menschen folgen der Masse und imitieren.

 

71. Alle feststehenden Muster sind unfähig, sich anzupassen oder zu verändern. Die Wahrheit liegt außerhalb aller festen Muster.

 

72. Sei nicht angespannt, sei einfach bereit, nicht denkend, aber nicht träumend, nicht festgelegt, sondern flexibel. Es bedeutet, ganz und gar lebendig, bewusst und aufmerksam zu sein, bereit für alles, was kommen mag.

 

73. Alles, was du tust, wenn du nicht in einem entspannten Zustand bist, wird auf einem niedrigeren Niveau getan, als du es beherrschst. So wird der angespannte Meisterschütze auf einem niedrigeren Niveau zielen als sein Schüler.

 

74. Eine Niederlage ist keine Niederlage, wenn man sie nicht als Realität akzeptiert – in seinem eigenen Kopf.

 

75. Es ist wie ein Finger, der auf den Mond zeigt. Konzentriere dich nicht auf den Finger, sonst verpasst du die ganze himmlische Herrlichkeit.

In der Mitte des Chaos liegt die Chance. - Bruce Lee Zitate

76. Je weniger Aufwand, desto schneller und leistungsfähiger wirst du sein.

 

77. Wenn du dir immer wieder Grenzen setzt, sei es körperlich oder sonst wie, wird sich das auf den Rest deines Lebens übertragen. Es wird sich auf deine Arbeit, auf deine Moral, auf dein ganzes Wesen auswirken. Es gibt keine Grenzen. Es gibt Plateaus, aber dort darfst du nicht bleiben, du musst darüber hinausgehen. Wenn es dich tötet, tötet es dich. Ein Mensch muss ständig über sein Niveau hinausgehen.

 

78. Das Wissen und die Fähigkeiten, die du erlangt hast, sind dazu bestimmt, vergessen zu werden, damit du bequem in der Leere schweben kannst, ohne Hindernisse.

 

79. Denn es ist leicht, andere zu kritisieren und ihren Geist zu brechen, aber sich selbst zu erkennen, dauert ein Leben lang.

 

80. Verschwende niemals Energie an Sorgen oder negative Gedanken. Alle Probleme werden ins Leben gerufen. Lass sie fallen.

 

81. Das Leben ist besser gelebt als konzeptualisiert. Dieses Schreiben kann weniger anspruchsvoll sein, wenn ich mir erlaube, mich dem üblichen manipulierenden Spiel der Rollenbildung hinzugeben. Zu meinem Glück ist meine Selbsterkenntnis darüber hinausgegangen, und ich habe verstanden, dass das Leben am besten gelebt und nicht konzeptualisiert werden sollte. Wenn man denken muss, hat man immer noch nicht verstanden.

 

82. Letztlich bedeutet alles Wissen einfach Selbsterkenntnis.

 

83. Sei dir deiner selbst bewusst, anstatt ein sich wiederholender Roboter zu sein.

 

84. Warte nur ab. Ich werde der größte chinesische Star der Welt sein.

 

85. Seit ich ein Kind war, habe ich diesen instinktiven Drang nach Expansion und Wachstum. Für mich besteht die Aufgabe und Pflicht eines guten Menschen darin, sein Potenzial aufrichtig und ehrlich zu entwickeln.

 

86. Um meinen Becher Wasser zu kosten, musst du zuerst deinen Becher leeren.

 

87. Es ist keine Schande, von anderen Menschen niedergeschlagen zu werden. Das Wichtigste ist, dass man sich fragt, wenn man niedergeschlagen wird: „Warum werde ich niedergeschlagen?“ Wenn eine Person auf diese Weise reflektieren kann, dann gibt es Hoffnung für diese Person.

 

88. Die Ausdauer geht schnell verloren, wenn man aufhört, an seinem Maximum zu arbeiten.

 

89. Der erfolgreiche Krieger ist der Durchschnittsmensch, mit laserartigem Fokus.

 

90. Die Welt ist voll von Menschen, die unbedingt jemand sein oder Ärger machen wollen. Sie wollen vorankommen, sich abheben. Solcher Ehrgeiz ist für einen Gung-Fu-Mann, der jede Form von Selbstbehauptung und Wettbewerb ablehnt, nicht von Nutzen.

 

91. Die Stille in der Stille ist nicht die wahre Stille. Nur wenn es Stille in der Bewegung gibt, manifestiert sich der universelle Rhythmus.

 

92. Vergiss das Gewinnen und Verlieren, vergiss den Stolz und den Schmerz. Lass deinen Gegner deine Haut streifen und du schlägst in sein Fleisch; lass ihn in dein Fleisch schlagen und du brichst ihm die Knochen; lass ihn dir die Knochen brechen und du nimmst ihm das Leben! Kümmere dich nicht darum, sicher zu entkommen – lege dein Leben vor ihn hin!

 

93. Lerne das Prinzip, halte dich an das Prinzip und löse das Prinzip auf. Kurz gesagt, gehe in eine Form, ohne darin eingesperrt zu sein. Gehorche dem Prinzip, ohne durch es gebunden zu sein. Lerne, beherrsche und erreiche.

 

94. Bretter schlagen nicht zurück.

 

95. Denke nicht daran, wer richtig oder falsch ist oder wer besser ist als du. Sei nicht dafür oder dagegen.

 

96. Zeit bedeutet mir sehr viel, denn ich bin auch ein Lernender und verliere mich oft in der Freude, mich immer weiter zu entwickeln.

 

97. Viele Menschen widmen ihr Leben der Verwirklichung einer Vorstellung davon, wie sie sein sollten, anstatt sich selbst zu verwirklichen. Dieser Unterschied zwischen Selbstverwirklichung und Selbstbildverwirklichung ist sehr wichtig. Die meisten Menschen leben nur für ihr Image.

 

98. Aber man kann weder verurteilen noch rechtfertigen und doch außerordentlich lebendig sein, während man weitergeht. Man kann den Wind nicht einladen, aber man muss das Fenster offen lassen.

 

99. Ich will weder besitzen noch besessen werden. Ich begehre das Paradies nicht mehr. Noch wichtiger ist, dass ich die Hölle nicht mehr fürchte. Die Medizin für mein Leiden hatte ich von Anfang an in mir, aber ich habe sie nicht genommen. Mein Leiden kam aus mir selbst, aber ich habe es nicht bemerkt, bis zu diesem Augenblick. Jetzt erkenne ich, dass ich niemals das Licht finden werde, wenn ich nicht wie die Kerze mein eigener Brennstoff bin und mich selbst verzehre.

 

100. Zeit zu verbringen bedeutet, sie auf eine bestimmte Art und Weise zu verbringen. Zeit zu verschwenden bedeutet, sie gedankenlos oder unachtsam zu verbringen. Wir alle haben Zeit, die wir entweder verbringen oder verschwenden können, und es ist unsere Entscheidung, was wir mit ihr tun. Aber wenn sie einmal vergangen ist, ist sie für immer weg.

100 »Bruce Lee Zitate« [Für das nächste Level]
Nach oben scrollen