100 »Kluge« Dalai Lama Zitate zum Nachdenken

1. Öffne deine Arme für Veränderungen, aber lass deine Werte nicht los.

 

2. Versuchen wir zu erkennen, wie kostbar jeder Tag ist.

 

3. Schlaf ist die beste Meditation.

 

4. Das Ziel ist nicht, besser zu sein als der andere, sondern dein früheres Ich.

 

5. Meine Religion ist sehr einfach. Meine Religion ist die Freundlichkeit.

 

6. Ein Mangel an Transparenz führt zu Misstrauen und einem tiefen Gefühl der Unsicherheit.

 

7. Es lohnt sich, daran zu denken, dass die Zeit des größten Gewinns an Weisheit und innerer Stärke oft die Zeit der größten Schwierigkeiten ist.

 

8. Ein ruhiger Geist bringt innere Stärke und Selbstvertrauen, und das ist sehr wichtig für eine gute Gesundheit.

 

9. Kenne die Regeln gut, damit du sie effektiv brechen kannst.

 

10. Glück ist nichts von der Stange. Es kommt von deinen eigenen Handlungen.

Handeln ist wichtiger als Meditieren. - Dalai Lama Zitate

11. Teilen Sie Ihr Wissen. Es ist ein Weg, um Unsterblichkeit zu erlangen.

 

12. Auch wenn du nicht immer in der Lage bist, schwierige Situationen zu vermeiden, kannst du das Ausmaß, in dem du leiden kannst, durch die Art und Weise, wie du auf die Situation reagierst, verändern.

 

13. Wir können ohne Religion und Meditation leben, aber wir können nicht ohne menschliche Zuneigung überleben.

 

14. Die Menschen suchen auf verschiedenen Wegen nach Erfüllung und Glück. Nur weil sie nicht auf deinem Weg sind, bedeutet das nicht, dass sie sich verirrt haben.

 

15. Liebe ist die Abwesenheit von Urteil.

 

Auch Interessant:

 

16. Geh einmal im Jahr an einen Ort, an dem du noch nie gewesen bist.

 

17. Wenn du denkst, dass du zu klein bist, um etwas zu bewirken, versuche, mit einem Moskito zu schlafen.

 

18. Gib denen, die du liebst, Flügel, um zu fliegen, Wurzeln, um zurückzukommen, und Gründe, um zu bleiben.

 

19. Es gibt ein tibetisches Sprichwort: „Die Tragödie sollte als Quelle der Stärke genutzt werden. Ganz gleich, welche Art von Schwierigkeiten, wie schmerzhaft die Erfahrung auch sein mag, wenn wir unsere Hoffnung verlieren, ist das unsere wahre Katastrophe.“

 

20. Schweigen ist manchmal die beste Antwort.

 

21. Wenn ein Problem lösbar ist, wenn eine Situation so ist, dass man etwas dagegen tun kann, dann gibt es keinen Grund zur Sorge. Wenn es nicht lösbar ist, dann ist es sinnlos, sich Sorgen zu machen. Es hat überhaupt keinen Nutzen, sich Sorgen zu machen.

 

22. Wo Unwissenheit unser Herr ist, gibt es keine Möglichkeit für echten Frieden.

 

23. Denkt daran, dass die beste Beziehung die ist, in der eure Liebe füreinander größer ist als eure Bedürfnisse füreinander.

 

24. Sich selbst zu besiegen ist ein größerer Sieg als Tausende in einer Schlacht zu besiegen.

 

25. Wirkliche Veränderung in der Welt wird nur durch eine Veränderung des Herzens kommen.

Liebe ist die Abwesenheit von Urteil. - Dalai Lama Zitate

26. Zorn und Hass sind Zeichen von Schwäche, während Mitgefühl ein sicheres Zeichen von Stärke ist.

 

27. Wenn du dich selbst nicht liebst, kannst du auch andere nicht lieben. Du wirst nicht in der Lage sein, andere zu lieben. Wenn du kein Mitgefühl für dich selbst hast, bist du nicht in der Lage, Mitgefühl für andere zu entwickeln.

 

28. Je mehr du von der Liebe motiviert bist, desto furchtloser und freier wird dein Handeln sein.

 

29. Noch wichtiger als die Wärme und Zuneigung, die wir erhalten, ist die Wärme und Zuneigung, die wir geben.

 

30. Ein einziger kleiner positiver Gedanke am Morgen kann deinen ganzen Tag verändern.

 

31. Entscheide dich, optimistisch zu sein, es fühlt sich besser an.

 

32. Als Individuen können wir unsere eigenen Familien beeinflussen. Unsere Familien können unsere Gemeinschaften beeinflussen und unsere Gemeinschaften können unsere Nationen beeinflussen.

 

33. Unser Aufenthalt auf diesem Planeten ist kurz, also sollten wir unsere Zeit sinnvoll nutzen, indem wir anderen helfen, wo immer es möglich ist.

 

34. Dies ist meine einfache Religion. Es gibt keinen Bedarf an Tempeln, keine Notwendigkeit für komplizierte Philosophie. Unser eigenes Gehirn, unser eigenes Herz ist unser Tempel; die Philosophie ist Freundlichkeit.

 

35. Unsere uralte Erfahrung bestätigt an jedem Punkt, dass alles miteinander verbunden ist, dass alles untrennbar ist.

 

36. Erinnere dich daran, dass es manchmal ein wunderbares Glück ist, nicht zu bekommen, was du willst.

 

37. Ich habe schon immer diese Ansicht über das moderne Bildungssystem vertreten: Wir achten auf die Entwicklung des Gehirns, aber die Entwicklung der Warmherzigkeit nehmen wir als selbstverständlich hin.

 

38. Lass das Verhalten anderer nicht deinen inneren Frieden zerstören.

 

39. Wenn wir eine friedlichere Welt schaffen wollen, die aus friedlichen Menschen besteht, brauchen wir eine größere Sorge für andere – Altruismus. Das gibt innere Stärke, Selbstvertrauen.

 

40. Ein disziplinierter Geist führt zu Glück, ein undisziplinierter Geist führt zu Leiden.

 

41. Die ultimative Quelle des Glücks sind nicht Geld und Macht, sondern Warmherzigkeit.

 

42. Das Heilmittel besteht darin, tiefer zu blicken und zu erkennen, dass wir Menschen körperlich, geistig und seelisch gleich sind.

 

43. Das Thema Mitgefühl ist überhaupt keine religiöse Angelegenheit; es ist wichtig zu wissen, dass es eine menschliche Angelegenheit ist, es ist eine Frage des menschlichen Überlebens.

 

44. Der Planet braucht nicht mehr erfolgreiche Menschen. Der Planet braucht dringend mehr Friedensstifter, Heiler, Wiederhersteller, Geschichtenerzähler und Liebhaber aller Art.

 

45. Es reicht nicht aus, mitfühlend zu sein, man muss auch handeln.

 

46. Ich besiege meine Feinde, wenn ich sie zu meinen Freunden mache.

 

47. Der wahre Held ist derjenige, der seinen eigenen Zorn und Hass besiegt.

 

48. Ich versuche, jeden, den ich treffe, wie einen alten Freund zu behandeln. Das gibt mir ein echtes Gefühl von Glück. Das ist die Praxis des Mitgefühls.

 

49. Beurteile deinen Erfolg danach, was du aufgeben musstest, um ihn zu erreichen.

 

50. Auge um Auge… wir alle sind blind.

Glück ist nichts von der Stange. Es kommt von deinen eigenen Handlungen. - Dalai Lama Zitate

51. Ich glaube, die eigentliche Quelle des Segens liegt in uns selbst.

 

52. Wenn wir anderen gegenüber Liebe und Freundlichkeit empfinden, fühlen sich nicht nur andere geliebt und umsorgt, sondern es hilft uns auch, inneres Glück und Frieden zu entwickeln.

 

53. Wir müssen alle zusammenleben, also können wir auch glücklich zusammenleben.

 

54. Arbeite für den Frieden in deinem Herzen und in der Welt.

 

55. Um eine positive Aktion durchzuführen, müssen wir hier eine positive Vision entwickeln.

 

56. Manchmal macht man einen dynamischen Eindruck, wenn man etwas sagt, und manchmal macht man einen ebenso bedeutenden Eindruck, wenn man schweigt.

 

57. Liebe und Mitgefühl sind für mich die wahren Religionen. Aber um das zu entwickeln, müssen wir nicht an eine Religion glauben.

 

58. Handeln ist wichtiger als Meditieren.

 

59. Ich finde Hoffnung in den dunkelsten Tagen, und Konzentration in den hellsten.

 

60. Sich eines einzigen Mangels bei sich selbst bewusst zu sein, ist nützlicher, als sich tausend Mängel bei anderen bewusst zu machen.

 

61. Man muss zuerst anfangen zu geben und absolut nichts erwarten.

 

62. Unsere wichtigste Aufgabe in diesem Leben ist es, anderen zu helfen. Und wenn du ihnen nicht helfen kannst, dann verletze sie wenigstens nicht.

 

63. Wenn man sich in Dankbarkeit übt, entsteht ein Gefühl des Respekts gegenüber anderen.

 

64. Zorn ist der ultimative Zerstörer deines eigenen Seelenfriedens.

 

65. Mitgefühl schafft auf natürliche Weise eine positive Atmosphäre, und infolgedessen fühlt man sich friedlich und zufrieden.

 

66. Wenn du einatmest, schätze dich selbst. Wenn du ausatmest, schätze alle Wesen.

 

67. Die Aktion eines anderen sollte nicht deine Reaktion bestimmen.

 

68. Optimismus führt zum Erfolg; Pessimismus führt zur Niederlage.

 

69. Mit Gewalt kann man ein Problem „lösen“, aber man sät die Saat für ein anderes.

 

70. Egal wie gebildet oder wohlhabend du bist, wenn du keinen inneren Frieden hast, wirst du nicht glücklich sein.

 

71. Die richtige Nutzung der Zeit ist so wichtig. Solange wir diesen Körper haben, und vor allem dieses erstaunliche menschliche Gehirn, denke ich, dass jede Minute etwas Wertvolles ist.

 

72. Verbringen Sie jeden Tag etwas Zeit allein.

 

73. Wenn dein Herz Frieden hat, kann dich nichts stören.

 

74. Wir sind die Kontrolleure der Technologie. Wenn wir zu Sklaven der Technik werden, ist das nicht gut.

 

75. Es ist sehr selten oder fast unmöglich, dass ein Ereignis aus allen Blickwinkeln negativ sein kann.

Schweigen ist manchmal die beste Antwort. - Dalai Lama Zitate

76. Die Zeit vergeht ungehindert. Wenn wir Fehler machen, können wir die Uhr nicht zurückdrehen und es noch einmal versuchen. Alles, was wir tun können, ist, die Gegenwart gut zu nutzen.

 

77. Lächle, wenn du ein Lächeln von einem anderen Gesicht willst.

 

78. Wir alle haben die Kraft der Gedanken – woran mangelt es Ihnen also? Wenn du Willenskraft hast, dann kannst du alles ändern.

 

79. Verwechseln Sie niemals mein Schweigen mit Ignoranz, meine Gelassenheit mit Akzeptanz oder meine Freundlichkeit mit Schwäche. Mitgefühl und Toleranz sind kein Zeichen von Schwäche, sondern ein Zeichen von Stärke.

 

80. Glück entsteht nicht immer durch ein Streben. Manchmal kommt es, wenn wir es am wenigsten erwarten.

 

81. Wenn wir von Mitgefühl und Weisheit motiviert sind, kommen die Ergebnisse unseres Handelns allen zugute, nicht nur uns selbst oder einem unmittelbaren Nutzen. Wenn wir in der Lage sind, ignorante Handlungen der Vergangenheit zu erkennen und zu verzeihen, gewinnen wir die Kraft, die Probleme der Gegenwart konstruktiv zu lösen.

 

82. Ein offenes Herz ist ein offener Geist.

 

83. Wut oder Hass ist wie ein Angelhaken. Es ist sehr wichtig für uns, dafür zu sorgen, dass wir nicht von ihm gefangen werden.

 

84. Um wohlhabend zu werden, muss ein Mensch zunächst sehr hart arbeiten, also muss er oder sie viel Freizeit opfern.

 

85. Als heute lebende Menschen müssen wir an künftige Generationen denken: Eine saubere Umwelt ist ein Menschenrecht wie jedes andere. Es ist daher Teil unserer Verantwortung gegenüber anderen, dafür zu sorgen, dass die Welt, die wir weitergeben, genauso gesund, wenn nicht sogar gesünder ist, als wir sie vorgefunden haben.

 

86. Weder eine Raumstation noch ein erleuchteter Geist können an einem Tag verwirklicht werden.

 

87. Ich möchte nur ein reiner spiritueller Führer sein.

 

88. Alte Freunde vergehen, neue Freunde erscheinen. Es ist genau wie mit den Tagen. Ein alter Tag vergeht, ein neuer Tag kommt. Das Wichtigste ist, ihn sinnvoll zu gestalten: ein sinnvoller Freund – oder ein sinnvoller Tag.

 

89. Alle großen religiösen Traditionen enthalten im Grunde die gleiche Botschaft, nämlich Liebe, Mitgefühl und Vergebung. Das Wichtigste ist, dass sie Teil unseres täglichen Lebens sein sollten.

 

90. Mitgefühl ist die Radikalität unserer Zeit.

 

91. Eine wirklich mitfühlende Haltung gegenüber anderen ändert sich nicht, auch wenn sie sich negativ verhalten oder dich verletzen.

 

92. Sei freundlich, wann immer es möglich ist. Es ist immer möglich.

 

93. Fast alle von uns haben am Anfang ihres Lebens von der Zuneigung ihrer Mutter profitiert. Wenn jemand auf dem Sterbebett liegt und von geliebten Menschen umgeben ist, kann er oder sie friedlich einschlafen. Von der Geburt bis zum Tod brauchen wir alle Zuneigung.

 

94. Geben Sie niemals auf. Ganz gleich, was passiert. Niemals aufgeben.

 

95. Die meisten Menschen ziehen ein Lächeln dem Stirnrunzeln vor. Das liegt in der menschlichen Natur. Selbst Hunde reagieren mit Schwanzwedeln auf ein Lächeln und andere Zeichen der Zuneigung.

 

96. In der Praxis der Toleranz ist der eigene Feind der beste Lehrer.

 

97. Unabhängig davon, ob wir Gläubige oder Agnostiker sind, ob wir an Gott oder an Karma glauben, ist die Moral ein Kodex, den jeder verfolgen kann.

 

98. Heimat ist dort, wo man sich zu Hause fühlt und gut behandelt wird.

 

99. Ich werde dir nicht vorschlagen, dass mein Weg der beste ist. Die Entscheidung liegt bei dir. Wenn du einen Punkt findest, der für dich geeignet sein könnte, dann kannst du selbst Experimente durchführen. Wenn du feststellst, dass es nichts nützt, dann kannst du es verwerfen.

 

100. Ob man reich oder arm, gebildet oder ungebildet, religiös oder ungläubig, Mann oder Frau, schwarz, weiß oder braun ist, wir sind alle gleich. Körperlich, seelisch und geistig sind wir alle gleich. Wir alle haben die gleichen Grundbedürfnisse nach Nahrung, Unterkunft, Sicherheit und Liebe. Wir alle streben nach Glück, und wir alle meiden das Leid. Jeder von uns hat Hoffnungen, Sorgen, Ängste und Träume. Jeder von uns will das Beste für seine Familie und seine Lieben. Wir alle empfinden Schmerz, wenn wir Verluste erleiden, und Freude, wenn wir erreichen, was wir suchen. Auf dieser grundlegenden Ebene machen Religion, ethnische Zugehörigkeit, Kultur und Sprache keinen Unterschied.

100 »Kluge« Dalai Lama Zitate zum Nachdenken
Nach oben scrollen